Einnahmehinweise Homöopathie

 

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten der Einnahme. Am besten immer individuell mit dem behandelnden Homöopathen/ Heilpraktiker absprechen!

Hier eine mögliche Einnahmefolge für den akuten oder relativ akuten Fall. Die gewählte homöopathische Potenz ist in diesem Fall eine C 30.

  1. Ein Glas Wasser zur Hälfte mit kaltem Leitungswasser füllen.
  2. Hierin ca 3-5 Globuli (Kügelchen) geben und auflösen lassen.
  3. mit einem Plastiklöffel oder Holzspatel kräftig umrühren (kein Metall)
  4. Von der Lösung einen guten Schluck in den Mund nehmen, einen Moment im Mund belassen und dann  hinunter schlucken. Bitte 15 Min vor und nach der Einnahme nichts essen oder trinken.
  5. Das Glas mit dem gelösten Mittel abdecken und an einen neutralen Ort stellen, d.h. nicht in der Nähe von starken ätherischen Ölen, Campher, einem Fernseher, Computer, Handy,  W-LAN-Box o.ä. lagern, auch nicht im Kühlschrank. Nach der Einnahme bitte Vorsicht mit starken ätherischen Ölen, kein Campher, kein Tigerbalsam, kein Japanisches Heilpflanzenöl.
  6. Das Mittel nun wirken lassen. Es kann manchmal zu einer kurzen Erstverschlimmerung (Heilreaktion) kommen. Diese sollte aber immer relativ kurz sein. Danach sollte sich eine Besserung einstellen.
  7. die Häufigkeit der Einnahme: viertelstündlich im sehr akuten Fall, ansonsten stündlich bis täglich. Regel: bis man eine Besserung spürt! Dann aufhören, bzw. pausieren bis wieder eine Verschlechterung eintritt. Eine erneute Einnahme, beobachten und das Mittel wirken lassen. Bei einer erneuten Verschlechterung wieder einnehmen. Mit der Mitteleinnahme spätestens nach drei Tagen aufhören. Vor jeder Einnahme kräftig umrühren!
  8. Bitte während und auch in den folgenden Tagen nach Einnahme alles, was irgendwie auffällig oder anders ist beobachten und eventuell notieren. Allgemeinbefinden beobachten!
  9. Den Rest der Lösung weg gießen und das benutzte Glas bitte möglichst heiß (am besten kochendes Wasser) ausspülen.

 

 

 

zum Kontakt